Metzelthin ist ein ruhiger Ort ohne Durchgangs- verkehr mit nur 143 Einwohnern. Man kann einfach nichts tun und die Seele baumeln lassen. Man kann aber auch 300m vom Haus entfernt auf Blaubeer- oder Pilzjagd gehen. Oder auf einer Fahrradtour die leicht hügelige Endmoränenlandschaft erkunden. Vielleicht sehen Sie unterwegs Rehe?

Baden gehen wir am liebsten im drei Kilometer enfernten Warther See. Die Umgebung lädt mit ihren zahlreichen Seen zu allen denkbaren Wassersportarten ein.

Eier, Eis und Getränke gibt es im Haus gegenüber, das nächste Restaurant und ein Fleischer sind in Klosterwalde (4 km), einen Bäcker gibt es in Warthe (3 km), außerdem kommen während der Woche mehrere Verkaufswagen mit Lebensmitteln, Fisch, Back- und Fleischwaren vorbei.
Größere Einkäufe tätigt man am besten in Templin (Bioladen und Supermärkte von Aldi bis Edeka).
Im 15 km entfernten Templin gibt es ein Thermalbad, eine Kartbahn, eine vollständig erhaltene Stadtmauer, alte Kirchen und ein barockes Rathaus mit Markt. In den Kirchen finden genau wie in den Uckermärker Dorfkirchen fast rund ums Jahr Konzerte statt.
Eine Draisinefahrt auf der stillgelegten Bahnlinie von Templin nach Fürstenberg ist ein Spaß für die ganze Familie.

In Boitzenburg interessiert ein Renaissanceschloss, ein Heimatmuseum mit Mühle und eine Klosterruine, die von Caspar David Friedrich dort hingestellt sein könnte.

Jazz und Ausstellungen im Dominikanerkloster locken zu einer Fahrt nach Prenzlau (20km). In Annenwalde kann man den Glasbläsern im historischen Ambiente zusehen. Eine kunsthistorische Perle ist das 'Kirchlein im Grünen' in Alt Placht. Besuchen Sie die Erinnerungsstätte an Hans Fallada am Feldberger See.
Visual Startseite